Über mich

berit

Ich wurde 1982 in Preetz geboren und habe Theaterwissenschaft und Skandinavistik in München, Stockholm und Reykjavík studiert. Dabei wurde ich von der Studienstiftung des deutschen Volkes unterstützt. Während der letzten Jahre meines Studiums in Teilzeit als Verlagsdramaturgin und Lektorin im Theaterstückverlag Korn-Wimmer in München gearbeitet.

Nach einem längeren Island-Aufenthalt arbeite ich seit 2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neue Skandinavische Literaturen des Instituts für Fennistik und Skandinavistik der Universität Greifswald. Als Literaturwissenschaftlerin interessiere ich mich schwerpunktmäßig für kulturwissenschaftliche Arbeitsweisen in der Literaturwissenschaft, Medienwandel und Modernisierung im 19. Jahrhundert, romantische Ästhetik in der isländischen und norwegischen Literatur, das Thema Krankheit in der Literatur und skandinavischen Film.

Mein Interesse am Thema Film in Skandinavien konnte ich auch in zahlreichen anderen Kontexten verfolgen, unter Anderem als Gastkuratorin des Filmfestivals Coast Mediale, 2014 in Rostock und bei der Produktion eines Musikvideos des isländischen “The Weird Girls Project”.
Neben meiner wissenschaftlichen Arbeit schreibe ich Theaterstücke und Prosa. Ich war 2016 Finalistin beim 24. open mike in Berlin und wurde im Herbst 2017 eingeladen an der Textwerkstatt „Kölner Schmiede“ teilzunehmen. Ebenfalls im Herbst 2017 habe ich sowohl den Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern als auch den Publikumspreis des Wettbewerbs gewonnen. Außerdem übersetze ich Theaterstücke für Kinder und Jugendliche für den Theaterstückverlag München.

Ich blogge außerdem (sehr selten) privat unter www.weltkugelbahn.de