Author: Berit

Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern 2017

Uncategorized

Am 4. November 2017 habe ich mit einem Auszug aus meinem Romanprojekt “Toboggan” den Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern 2017 gewonnen, der von einer dreiköpfigen Fachjury vergeben wird. 2017 bestand in diese Jury aus Prof. Dr. Moritz Baßler, Anke Jahns und Bert Papenfuß (Mehr Informationen zur Jury gibt es hier). Außerdem habe ich den mit 1000€ dotierten ersten Preis des Publikums gewonnen, der in einer geheimen Abstimmung des Publikums nach Lesung der Finalist*innen ermittelt wird. Das Publikum bestand […]

Vier Gedankensplitter zur Frage nach Sexismus in den Geisteswissenschaften – Beitrag im Merkur BLOG

Uncategorized

Ich habe für den Merkur Blog einige Überlegungen zu Sexismus in den Geisteswissenschaften aufgeschrieben. Hier ein Auszug: “Eine Paviangruppe wird auf dem Felsen eher die Anwesenheit eines weiteren Pavians erlauben als eine schwarz-weiße Meerkatze in die Menge roter Affenhintern zu integrieren. Dieses Phänomen, die Rekrutierung von Nachwuchs auf Basis von Ähnlichkeit, wird auch als homosoziale Reproduktion bezeichnet. Im akademischen Alltag bedeutet dies, dass die (zumeist männlichen) Professoren gerne dem Nachwuchs Positionen verschaffen, der sie an […]

Liv Heløe gewinnt den Kathrin-Türks-Preises 2016

Scriptorium / Uncategorized

Nach dem Gewinn des Baden- Württembergischen Jugendtheaterpreis im Juni 2016 hat das Stück “meet me” von Liv Heløe, aus dem Norwegischen übersetzt von mir, nun auch noch den Kathrin-Türks-Preis 2016 gewonnen.Die fünfköpfige Jury bestehend aus Nicola Bongard, Bettina Maurer, Ulrike Schanko; Henning Fangauf, Thilo Reffert hat sich für das Jugendstück entschieden, das von ihnen als berührendes, poetisches Stück gelobt wurde. Ich freue mich sehr und gratuliere Liv zu dem Erfolg! Die Übersetzung wurde vom Norske Dramtikeres […]

Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg 2016

Scriptorium

Dieses Jahr fand wieder das Kinder- und Jugendtheaterfestival “Schöne Aussicht” in Stuttgart statt. Dabei wurde am 9. Juni auch der Baden- Württembergische Jugendtheaterpreis verliehen, einer der renommiertesten und am besten dotiertesten Jugendtheaterpreise in Deutschland. Dieses Jahr hat der kanadisch-britische Autor Evan Placey und sein Übersetzer Frank Weigand für „Mädchen wie die“ den ersten Preis erhalten. Der zweiten Preis ging an die Norwegerin Liv Heloe und mich als Übersetzerin des Stückes für „meet me“. Der Förderpreis ging an Charlotte Luise […]

A Tale of Two Presidents

Iceland / Ramblings

It was the best of times, it was the worst of times, it was the age of wisdom, it was the age of foolishness, it was the year 2012 in Germany and the year 2016 in Iceland. Why those two years and why the comparison you ask? Let me tell you! 2012 in Germany there was a president with boyish charm and a beautiful wife – they had just entered office in the warm summer […]

Quotation Party / What I read

“Kulturen, die an der Mitteilung orientiert sind, haben einen beweglicheren dynamischeren Charakter. Sie neigen dazu, die Menge der Texte unendlich zu vergrößern, und erzeugen einen schnellen Zuwachs an Wissen. […] Die negative Seite dieses Typs von Kultur ist die scharfe Trennung der Gesellschaft in Übermittelnde und Empfangende, die psychologische Erwartung, dass man Wahrheit in Gestalt einer fertigen Mitteilung von einer fremden geistigen Anstrengung erhält, und die wachsende soziale Passivität jener, die in der Position der […]