All posts filed under: Uncategorized

Vier Gedankensplitter zur Frage nach Sexismus in den Geisteswissenschaften – Beitrag im Merkur BLOG

Uncategorized

Ich habe für den Merkur Blog einige Überlegungen zu Sexismus in den Geisteswissenschaften aufgeschrieben. Hier ein Auszug: “Eine Paviangruppe wird auf dem Felsen eher die Anwesenheit eines weiteren Pavians erlauben als eine schwarz-weiße Meerkatze in die Menge roter Affenhintern zu integrieren. Dieses Phänomen, die Rekrutierung von Nachwuchs auf Basis von Ähnlichkeit, wird auch als homosoziale Reproduktion bezeichnet. Im akademischen Alltag bedeutet dies, dass die (zumeist männlichen) Professoren gerne dem Nachwuchs Positionen verschaffen, der sie an […]

Liv Heløe gewinnt den Kathrin-Türks-Preises 2016

Scriptorium / Uncategorized

Nach dem Gewinn des Baden- Württembergischen Jugendtheaterpreis im Juni 2016 hat das Stück “meet me” von Liv Heløe, aus dem Norwegischen übersetzt von mir, nun auch noch den Kathrin-Türks-Preis 2016 gewonnen.Die fünfköpfige Jury bestehend aus Nicola Bongard, Bettina Maurer, Ulrike Schanko; Henning Fangauf, Thilo Reffert hat sich für das Jugendstück entschieden, das von ihnen als berührendes, poetisches Stück gelobt wurde. Ich freue mich sehr und gratuliere Liv zu dem Erfolg! Die Übersetzung wurde vom Norske Dramtikeres […]

Es gibt so wunderweiße Nächte

Uncategorized

Mein persönliches Lieblings-Weihnachtsgedicht ist übrigens von Rainer Maria Rilke: Es gibt so wunderweiße Nächte, drin alle Dinge Silber sind. Da schimmert mancher Stern so lind, als ob er fromme Hirten brächte zu einem neuen Jesuskind. Weit wie mit dichtem Diamantstaube bestreut, erscheinen Flur und Flut, und in die Herzen, traumgemut, steigt ein kapellenloser Glaube, der leise seine Wunder tut

Interview auf Radio 98eins

Uncategorized

Am 3. Februar wurde ich in der Sendung “Nacht am Meer – Talk im Strandkorb” zu dem Projekt “Baltic Cultures” (www.balticcultures.de) interviewt, das ich für das Institut für Skandinavistik und Fennistik der Uni Greifswald koordiniere. Das Interview kann man hier im Podcast anhören: Sendung vom 3.2.2015